Gebäudesystemtechnik

Einführung

Bauen wird zunehmend komplexer. Die Ansprüche der Kunden steigen und mit ihnen der Kostendruck. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, ist der Einsatz von neuen Methoden, Technologien und Produkten notwendig. Dazu gehört die moderne Gebäudesystemtechnik mit Standardsystemen wie Nikobus. Gebäudesystemtechnik (GST) bedeutet: Gewerkeübergreifende Steuerung und Regelung aller Anlagenteile wie Beleuchtung, Beschattung, Heizung, Lüftung, Klima, Sicherheit usw. mit einem Bussystem.

Dies wird mit Komponenten realisiert, die einen Mikroprozessor für die lokale Funktion und die Kommunikation mit den übrigen Komponenten enthalten. Die lokale und geräteübergreifende Funktionalität wird durch die Parametrierung der Komponenten bestimmt. Die Bussysteme bieten die Möglichkeit deutlicher Verringerung der Verkabelung und Vereinfachung der Installation. Sie möchten Ihr Gebäude auf ein hohes Ausrüstungsniveau mit Gebäude- und Home-Automation bringen? Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Beratung.

Erklärung

Die Ansprüche an die moderne Elektroinstallation werden immer größer. Nicht nur das einfache An- und Ausschalten der Beleuchtung ist gefragt, sondern eine komplette Kontrolle über die Elektroinstallation. Die Installation wird intelligent gemacht. Das Programmieren der Anlage erfolgt über den PC mittels einer speziellen Software oder von Hand am Steuermodul. Diese Art der Installation bietet viele Vorteile und wird unsere Zukunft prägen. Zudem hat sie auch einige nicht geringe Vorteile gegenüber der herkömmlichen Installation.

Einige Vorteile:

  • Versorgung der Steuerleitung mit 9V (statt 230V) Busspannung, dadurch weniger magnetische Felder;
  • geringe Verkabelung der Installation;
  • flexible Planung und spätere Umgestaltung;
  • zentrale Abschaltung aller am Nikobus System angeschlossenen Verbraucher;
  • Platzreduzierung der Schalter;
  • problemlose Änderung der Schaltungen und Erstellung von Lichtszenen;
  • Anwesenheitssimulation;
  • Zentralisierung von elektrischen Rolladen;
  • einfache Integration eines busfähigen Dämmerungsschalters oder einer Zeitschaltuhr (z. B. für Regulierung der Heizung);
  • externe Bedienung der Anlage über Internet oder WAB-Handy.

Der Nikobus ist ein führendes System zur intelligenten Vernetzung von Elektroinstallationen. Die zusätzlich zur Netzleitung verlegte Busleitung verbindet elektrisch betriebene Geräte und Anlagen wie Heizung, Beleuchtung oder Belüftung. Die bisher unabhängig voneinander funktionierenden Geräte werden so zu einem auf die individuellen Bedürfnisse angepassten System vernetzt. Der Nikobus ist flexibel, einfach zu installieren, und steigert Wohnkomfort, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit.